Klärschlamm soll in Merkenich verbrannt werden

VON TOBIAS CHRIST   Mit einer Vertragsunterzeichnung haben vier kommunale Gesellschafter ihre Absicht beurkundet, in Merkenich eine Klärschlammverbrennungsanlage zu errichten. Die „Klar GmbH“, die am Dienstag im Klärwerk Stammheim per Unterschrift gegründet wurde, besteht aus den Stadtentwässerungsbetrieben (Steb), den Kölner Stadtwerken, der Stadt Bonn sowie einem Zusammenschluss aus zwölf kleineren Städten und Gemeinden im Umland…

KLARstellung

Seit Jahrzehnten landen alle unliebsamen Projekte im Kölner Norden. Es reicht! Keine Klärschlammverbrennungsanlage! Mit diesem Schreiben möchten wir Ihnen aufzeigen, warum wir diese Anlage kategorisch ablehnen müssen. [gview file=”https://www.koelnnord.de/wp-content/uploads/2022/05/Klarstellung-Hochformat.pdf”]

Currenta will riesige Mengen Grundwasser abpumpen

Die Ausbeutung unserer Natur muß endlich ein Ende haben! Die Industrie  darf nicht weiter im Vordergrund er Interessen der Poltik stehen! (Helga Wagner)   Der Chempark-Betreiber hat bei der Bezirksregierung Köln beantragt, in den kommenden 30 Jahren pro Jahr fast 100 Millionen Kubikmeter Wasser am Rheinufer in Leverkusen fördern zu dürfen. Von Oliver Köhler Die…